Link verschicken   Drucken
 

Zusammenarbeit und Kooperation

Zusammenarbeit, Kooperation und Vernetzung als Handlungsgrundsatz ist (über)lebensnotwendig, innovativ und bereichernd – aber auch arbeits- und zeitaufwendig. Diese Arbeit ist in erster Linie initiativ und auch delegierend Aufgabe der Kita-Leitung.

 

Sie hat die Informationsflut zu bündeln, verantwortungsvoll weiter zu geben, zur Diskussion zu stellen und die Mitarbeiter/innen in die tätige Zusammenarbeit und Kooperation mit anderen Institutionen einzubeziehen.

 

Die engste Zusammenarbeit beginnt im Team, mit den Eltern und allen Bereichen des Trägers, der Stadt- sowie Kreisverwaltung, Einzelpersonen wie einer Heilpädagogin, einer Sprachheilkraft und einer Fachkraft für Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund und der Grundschule.


Weitere Institutionen sind hier – ohne Gewichtung – aufgeführt: Beirat der Kindertagesstätte; Hausärzte; Kinder- und Fachärzte; Jugendärztlicher Dienst; Ergotherapeuten; Logopäden: Allgemeiner Sozialer Dienst; Elternschule; Kinderschutzzentrum Westküste; Lebenshilfe Husum; Heimaufsicht des Kreises Nordfriesland; Ev. Kinder- und Jugendbüro des Kreises Nordfriesland; Psychiatrische Tagesklinik Husum; Kinderschutzzentrum Pelzerhagen; Fachkonferenz für Kita – Leitungen. Besonders sei in diesem Zusammenhang auf den Leitfaden des Kreises Nordfriesland „Frühe Hilfen und Frühe Förderung“ hingewiesen.